INDUSTRIE

Der Spezialkleber für:

Industrie, Schiffbau, Offshore, Hochbau

Zum Verkleben von Mineralfaser-, Calciumsilikat- und Vatral-Dämmstoffplatten miteinander, untereinander, auf Blech oder mit Geweben und Vliesen

1

Vatral® 200

ist ein vielseitig einsetzbarer silikatischer Klebstoff. Mineralische Zusätze verleihen Vatral® 200 eine hohe Temperaturbeständigkeit. Er ist verwendbar für Temperaturen bis zu 1250 °C, auch bei wiederholten Abkühlungen.

1

Brandschutzkleber härtet sowohl physikalisch durch Wasserentzug als auch durch Reaktion mit Luftkohlensäure.

1

neigt nicht zum Fließen und bildet bereits nach ca. 4 Minuten einen oberflächigen Film (empfohlene Verarbeitungszeit bis 15 Minuten bei Verwendung von Zahnspachteln).

1

ist ein gebrauchsfertiger einkomponentiger Klebstoff.

1

Ihre Vorteile

  • Nicht brennbar (Euroklasse A1 nach DIN EN 13501-1)
  • Schiffbauzulassung gemäß IMO FTPC Teil 1
  • Hohe Temperaturbeständigkeit
  • Hydrophob ausgerüstet (Wasser perlt ab.)
    Moderne Silikonharze sorgen für eine verminderte Wasseraufnahme.
  • Keine Geruchsbelästigung
  • Leichte Verarbeitung
  • Hohe Klebkraft
  • Aufgrund der eigenen Brandprüfung keine Beschränkung in der Auftragsmenge und Dicke bei Verbundelementen
1

Anwendungsbeispiele

  • Verkleben von Mineralwolle Dämmstoffplatten auf metallischen Untergründen
  • Kaschierung von Mineralwolle Dämmstoffplatten mit Vliesen, Geweben oder Tüchern
  • Verkleben von Mineralwolle Dämmstoffplatten miteinander ohne Beschränkung der Auftragsmenge oder Dicke!
  • Fixierung von Isoliermatratzen, speziell auf vibrierenden Maschinen
  • Verklebung von mineralischen und keramischen Faserdämmstoffen im Hochtemperaturbereich
1

Verarbeitung

  • Vatral® 200 ist ein gebrauchsfertiger Kleber. Vor der Verarbeitung kurz durchmengen.
  • Die Verklebung sollte innerhalb von 15 Minuten erfolgen. Längere Verarbeitungszeiten müssen im Vorfeld erprobt werden.
  • Vatral® 200 härtet durch Trocknung und Reaktion mit CO2 aus der Luft. Zur Aushärtung und Abtrocknung ist ein ausreichender Kontakt zur Umgebungsluft zu gewährleisten.
  • Die zu verklebenden Flächen müssen trocken, staub- und fettfrei sein. Lackierte oder beschichtete Flächen gegebenenfalls anschleifen. Die Raumtemperatur darf während der Verarbeitung nicht unter 10 °C liegen.
  • Auf sandenden Untergründen empfehlen wir einen Voranstrich mit Vatral® L 200B/30. Die Werkzeuge müssen nach Gebrauch sofort mit Wasser gereinigt werden.
  • Die Verarbeitung kann sowohl mit handelsüblichen Spachteln, besonders geeignet sind Zahnspachtel, als auch im Rakel- oder Walzverfahren erfolgen.
  • Für die industrielle Verarbeitung kann die Viskosität von Vatral® 200 an Rakel-, Walzen- und Sprühauftragssystemen angepasst werden.
1

Weitere Hinweise:

Geeignete Schutzhandschuhe und Schutzbrille tragen. Die Angaben im Sicherheitsdatenblatt sind zu beachten. Reizwirkung bei Berührung mit den Augen und der Haut. Bei Berührung mit den Augen oder der Haut gründlich mit Wasser abspülen.

1

Vatral® 1030

ist ein aus mineralischen/anorganisch-organischen Hybridbindemitteln hergestellter hochtemperaturbeständiger, einkomponentiger Kleber. Der gezielte Einsatz von Leichtfüllstoffen erhöht die Ergiebigkeit und verbessert die Verarbeitungsqualität.

Vatral® 1030 wurde speziell entwickelt um Mineralwolle mit mörtelartigem Kleberauftrag miteinander oder auf mineralischen oder metallischen Untergründen flächig zu verkleben, oder Lücken zu schließen bzw. zu verfüllen. Insbesondere zum Ausgleich auf unebenen Flächen sowie zur fugenfreien Verlegung (Stoßkanten Verklebung).

1

Technische Daten

Dichte:
  • ca. 0,7 g/cm³
Farbe:
  • Creme
Konsistenz:
  • Plastischer Mörtel
Brandverhalten:
  • Nichtbrennbar
  • Gemäß IMO FTPC Teil 1
  • Modul B: EG-Baumusterprüfbescheinigung, Zul. Nr.: 118.303
  • Modul D: Zertifikats-Nr. SEE 15043
  • A1
  • Gemäß DIN EN 13501-1 (01-2010)
  • Klassifizierungsbericht KB-Hoch-120783
Messwert Wärmeleitfähigkeit (lambda-10):
  • 0,130 W/mK
  • Gemäß ISO 8302, EN 1946-2, EN 12667, EN 12664
Maximale Anwendungstemperatur:
  • ≈ 1000 °C
Druckfestigkeit:
  • Klasse M1
  • Gemäß DIN EN 1015-11
Chloridgehalt:
  • 0,01 %
  • Gemäß DIN EN 1015-17
Zugfestigkeit senkrecht zur Plattenebene:
  • ≥ 30 KPa
  • Gemäß DIN EN 1607:1997-01
1

Verwendung

Vatral® 1030 wird überwiegend zur Verklebung von mineralischen Dämmstoffen oder Brandschutzplatten verwendet.

Durch den Nachweis der Brandklasse A1 und der Verwendung als Mörtel nach DIN EN 998-2:2010 kann Vatral® 1030 als substanzieller Bestandteil in nicht homogenen Bauprodukten unter Beachtung der DIN EN 13501-1:2010-01 verwendet werden.

Die engen Grenzen für nicht substanzielle Bestandteile nach DIN EN 13501-1:2010-01 entfallen.

1

Verarbeitungsrichtlinien

Der Kleber ist gebrauchsfertig. Vor der Verarbeitung den Kleber aufrühren. Die Verarbeitung kann mit Zahnspachteln erfolgen. Die zu verklebenden Flächen müssen trocken, staub- und fettfrei sein. Die Raumtemperatur darf während der Verarbeitung nicht unter 5 °C liegen. Die Werkzeuge müssen nach Gebrauch sofort mit Wasser gereinigt werden.

Die Klebkraft von Vatral® 1030 wurde auf die Verwendung von schweren Mineralwollen eingestellt.

Zugversuche mit Steinwolle 160 kg/m3 zeigen, dass der Verbund in der Verklebung höheren Zugkräften standhält als die Steinwolle in sich selbst.

1

Zugversuch senkrecht zur Deckschicht nach DIN 53929

60 mm Steinwolle 160 kg/m³ auf Spanplatte geklebt.

Mittig geschnitten, mit Vatral® 1030 verklebt und bei Raumtemperatur getrocknet.

1

Vatral® 1030 kann bis zu 1100 °C belastet werden, oberhalb von 900 °C schmilzt ein Teil der Füllstoffe des Klebstoffes und bildet mit den enthaltenden mineralischen Bestandteilen eine keramische Schicht, deren Klebewirkung auch oberhalb 900 °C hält.

1

160 kg/m³ schwere Steinwolle mit Vatral® 1030 verklebt und bei Raumtemperatur getrocknet, anschließend 4 Stunden im Glühofen bei 1100 °C gebrannt.

1

Vatral® 150/650

Technischer Isoliermörtel

ist ein hochtemperaturbeständiger Mörtel für Schiffbau und Industrie mit hervorragend kombinierten brandschützenden und wärmedämmenden Eigenschaften.

1

Technische Daten

Trockenrohdichte:
  • ca. 150 kg/m³
Farbe:
  • Hellgrau
Brandverhalten:
  • Nichtbrennbar gemäß IMO FTPC Teil 1 und Euroklasse A1 nach DIN EN 13501-1 (auch mit Aluminiumverbundfolie)
Modul B:
  • EG-Baumusterprüfbescheinigung Zul. Nr.: 107.092
Modul D:
  • Zertifikats-Nr. SEE 15043
Messwert Wärmeleitfähigkeit:
  • ≈ 0,050 W/mK nach DIN EN 12667
Anwendungsgrenztemperatur:
  • 900 °C nach DIN EN 14706 Prüfbericht MPA NRW Nr. 420002382
1

Verwendung

Aluminium Transportbehälter mit Innenauskleidung aus Vatral® 150/650 Technischer Isoliermörtel

1

Vatral® 150/650 Technischer Isoliermörtel

kann als Vordämmung unebene Flächen glätten und damit die Effektivität der aufbauenden Isolierung durch Unterbindung von Konvektion deutlich erhöhen. Durch die gleichmäßige Dämmung werden auch Temperaturunterschiede in der Metallwand unterbunden.

Aufwendige Zuschnitte aus Dämmstoffen entfallen.

1

Flossenkühler

Vatral® 150/650 Technischer Isoliermörtel ist gebrauchsfertig. Der Mörtel kann in vorgefertigten Formen eingebracht werden. Die fertig modellierten Teile bis ca. 40 mm Dämmdicke können bei Raumtemperatur trocknen und aushärten, für größere Dämmdicken empfiehlt sich eine Trocknung bei ca. 70 °C in Öfen.

Der ausgehärtete Mörtel verleiht den Formteilen eine hohe Stabilität, dadurch ist ein mehrmaliges ein- und ausbauen unter Betriebsbedingungen möglich, ohne dass die Form beschädigt wird.

Beschädigungen am Dämmstoff können mit Vatral® 150/650 Technischer Isoliermörtel einfach behoben werden.

Auch kann die Oberfläche nach Trocknung zusätzlich mit Vliesen, Geweben, Aluminiumfolien oder auch Blech geschlossen werden. Als Klebstoff empfehlen wir unseren Kleber Vatral® 200.

Kühl- und Heizschlangendämmung an Kesseln sind auch im Bodenbereich ohne Anker aufgrund des selbsthaftenden Mörtels möglich.

Keine Konvektion, dadurch gleichmäßige Leistungsabgabe und bessere Steuerung von Reaktionen.

Die weiterführende Dämmung kann dann klassisch mit Mineralwolle erfolgen.
Dämmdicken können durch die Nutzung des Raumes zwischen Kühl- oder Heizschlangen und der Unterbindung der Konvektion um bis zu 40% reduziert werden.

1

Vatral® 150/650 Technischer Isoliermörtel

Fugenlose Isolierung in alle Bereichen, auch kleinste Stellen werden dauerhaft gedämmt.

1

Vatral® 150/650 Technischer Isoliermörtel

Die Verwendung von geeigneten Oberflächen ermöglichen begehbare Flächen und verhindern ein Eindringen von Chemikalien in die Dämmung. Aufwendige Stützkonstruktionen entfallen. Durch Reduzierung der Wärmebrücken sind deutlich geringere Dämmdicken möglich.

1

ABDECKUNGEN

Glasvlies

GFK

Blech

The special adhesive:

Industry, shipbuilding, offshore, building and construction industry

For sticking mineral wool, -calcium silicate, and Vatral board insulation together with each other, on metal or with covering fabrics and tissues

1

Vatral® 200

a versatile silicate adhesive is. Mineral additions give a high resistance to heat to Vatral® 200. The adhesive is useable for temperatures up to 1250 °C also at repeating cooling’s.

1

Fire protection adhesive hardens both physical by water removal and by reaction with air carbonic acid.

1

do not tend to flow and form a top flat film already after approx. 4 minutes. (Recommended process time until 15 minutes when using tooth spatulas)

1

a one component ready for use adhesive is.

1

Your advantages:

  • Not combustible (euro class A1 according to DIN EN 13501-1)
  • shipbuilding admittance in accordance with IMO FTPC part 1
  • High resistance to heat
  • Equipped hydrophobically.
    Modern age silicone resin providing a reduced absorption of water.
  • No offensive smell
  • Slight processing
  • High adhesive strength
  • Due to the fire examination of one’s own no restriction in the order quantity and thickness at composite units
1

Application examples:

  • Board insulations stick together from mineral wool on metallic sub-reasons
  • Facing of mineral wool Board insulations with fleeces, covering fabrics or cloths
  • Of mineral wool Board insulations stick together with each other without restriction of the application amount or thickness!
  • Fixing of isolating mattresses, special for vibrating machines
  • Glueing of mineral and ceramic fibre isolation material in the high temperature range
1

Processing:

  • Vatral® 200 is an adhesive ready for use. Mixing briefly before the processing.
  • The adhesion should be carried out within 15 minutes. Longer process times must be tested in advance.
  • Vatral® 200 hardens by drying and reaction with CO2 from the air. A sufficient contact to the surrounding air has to be ensured to the tempering and re-evaporation.
  • The areas to be stuck together must be dry, dust and fat free. Sharpening lacquered or coated areas if necessary. The room temperature mustn’t be during the processing less than 10 °C.
  • On a sandy underground we recommend painted a first with Vatral® L 200B/30.
  • The tools must be immediately cleaned with water after use.
  • The processing can be carried out either with conventional spatula, particularly toothed spatula, or with a squeegee or a roller system.
  • For the industrial processing the viscosity can be adapted by Vatral® 200 at squeegee, rollers and spraying order systems.
1

Further notes:

Suitable protective gloves and safety goggles carry. Pay attention to the details in the safety data sheet.

Irritancy at touch with the eyes and the skin. Washing up with water thoroughly at touch with the eyes or the skin.

1

Vatral® 1030

Fire Protection Adhesive

one is produced high-temperature resistant, one components adhesive from mineral/inorganic organic hybrid binders. Specific use of easy fillers increases the productiveness and improves the processing quality.

Vatral® 1030 was developed especially to stick mineral wool together with a mortar like adhesive order with each other or on mineral or metallic sub-reasons flatly. Closing or fulfilling gaps. Particularly in compensation on uneven areas as well as for the joint free processing (top surfaces adhesion).

1

Technical Data

Density:
  • approx. 0,7 g/cm³
Colour:
  • Cream
Consistency:
  • Plastic mortar
Fire behaviour:
  • Not flammable
  • According to IMO FTPC Part 1
  • Module B: EC- Type Examination Certificate Certificate No.:118.303
    Module D: Certificate No.: SEE 15043
  • A1
  • According to DIN EN 13501-1 (01-2010)
  • Classification Report: KB-Hoch-120783
Measurement thermal conductivity (lambda-10)
  • 0,130 W/mK
  • According to ISO 8302, EN 1946-2, EN 12667, EN 12664
Maximum application temperature:
  • ≈ 1000 °C
Compressive strength:
  • Category M1
  • According to DIN EN 1015-11
Chloride content:
  • 0,01 %
  • According to DIN EN 1015-17
Tensile strength vertical to the plate level:
  • ≥ 30 KPa
  • According to DIN EN 1607:1997-01
1

Use

Vatral® 1030 is used for the adhesion by mineral insulants or fire-protection boards predominantly.

By the proof of the fire class A1 and the use as mortar according to DIN EN 998-2:2010 Vatral® 1030 can be used as a material component in not homogeneous building materials considering the DIN EN 13501-1:2010-01

The closely set limits for not material components according to DIN EN 13501-1:2010-01 are dropped.

1

Processing guidelines

The adhesive is ready for use. Stirring up the adhesive before the processing. The processing can be carried out with serrated spatulas. The areas to be stuck together must be dry, dust and fat-free. The room temperature mustn’t be during the processing less than 5 degrees Celsius. The tools must be immediately cleaned with water after use.

The adhesive strength of Vatral® 1030 got prepared for the use of heavy mineral wools.

Tensile tests with rock wool 160 kg/m3, show that the combine in the adhesion withstands higher attractions than the rock wool into himself.

1

Tensile test vertical to the surface layer according to DIN 53929

60 mm rock wool 160 kg/m³ on chipboard stuck.

With Vatral® 1030 stuck together and at room temperature dried, cut centrically.

1

Vatral® 1030 can be charged up to 1100 degrees Celsius, above 900 degrees Celsius melts a part of the fillers of the adhesive and forms a ceramic compound with the containing mineral components. The sticking effect keeps also above 900 degrees Celsius.

1

160 kg/m³ a heavy rock wool stuck together with Vatral® 1030 and dried at room temperature, burned in the annealing furnace at 1100 degrees Celsius then for 4 hours.

1

Vatral® 150/650

Technical Insulating Mortar

a high-temperature resistant mortar is for shipbuilding and industry with excellently composite fire protective and heat-insulating qualities.

1

Technical dates

Dry bulk density:
  • approx. 150 kg/m³
Colour:
  • Pale grey
Fire behaviour:
  • Not flammable according to IMO FTPC Part 1 and Euro class A1 according to DIN EN 13501-1 (01-2010) (also with aluminium compound foil)
Module B:
  • EC- Type Examination Certificate
  • Certificate No.: 107.092
Module D:
  • Certificate No.: SEE 15043
Measurement thermal Conductivity:
  • ≈ 0,050 W/mK according to EN 12667
Maximum application temperature:
  • 900 °C according to DIN EN 14706 Test report MPA NRW No.420002382

Aluminium container with inside lining Vatral® 150/650 Technical Insulating Mortar

1

Vatral® 150/650 Technical Insulating Mortar

insulation can smooth uneven areas first. The effectiveness of the insulation building up is increased by the ending of convection considerably. By the even insulation differences in temperature are also prevented in the metal wall.

Effortful cuttings from insulants are dropped.

1

Segment of an accompanying heating, cooling

Vatral® 150/650 Technical Insulating Mortar is ready for use. The mortar can be brought in prefabricated forms. The parts modelled ready to approx. 40 mm can dry and harden at room temperature, for greater thick ones is recommended drying at approx. 70° into stoves .

The hardened mortar awards a high stability to the moldings. Through this is a repeated install and remove under operating conditions possibly without the form being damaged.

Damages simply can be repaired with Vatral® 150/650 technical insulating mortar at the insulant.

The surface also can in addition be closed with fleeces, fabrics, aluminium foils or also metal after drying. As adhesive we recommend our adhesive Vatral® 200.

Simple cool and heat coils insulation at boilers, also in the floor area without anchors, are possible due to the self-adhesive mortar.

No convection, by which equally balanced power output and better control of chemical reactions.

The secondary insulation then can be classically carried out with mineral wool. Isolating thicknesses can be reduced by up to 40% by the use of the room between cool or heat coils and the ending of the convection.

1

Vatral® 150/650 Technical Insulating Mortar

jointless insulation in all areas, also smallest places are isolated durably.

1

Vatral® 150/650 Technical Insulating Mortar

Walk able areas make the use of suitable surfaces possible and prevent a penetrating from chemicals into the insulation. Effortful supporting constructions are dropped. By reduction of the warmth bridges is considerably lower isolate thick possible.

1

COVERS

Glass fleece

glass-fibre reinforced synthetic

Metal